Pressekonferenz Sulz
  11.07.2019 •     Sulz am Neckar

Vor einigen Tagen fand die Pressekonferenz zum Meldeschluss für den Firmenlauf in Sulz statt. Anbei der Pressebericht dazu.

 

Am Mittwoch, 24. Juli 2019 ist es wieder soweit. Der 2. AOK Firmenlauf Sulz am Neckar steht an und die Mitarbeiterinnen und Mitarbei-ter der Unternehmen in und um Sulz am Neckar sind herzlich Will-kommen am Start im Sulzer Albeck-Stadion. „Der Lauf titelt zwar mit dem Wort „Firmenlauf“ – keinesfalls aber sollen nur Beschäftigte an den Start gehen. Bei einem Firmenlauf geht es vielmehr darum, dass jeder der Lust hat, sich zu bewegen, dieses auch tut. Gerade deswegen ist die Streckenlänge überschaubar und vor allem der Verlauf der Strecke angenehm und für jedermann zu bewältigen“, erklärt Alexander Hübner vom Württembergischen Leichtathletik-Verband.

"Die Premiere 2018 ist bestens gelungen. Dass gleich beim ersten Mal fast 700 Läuferinnen und Läufer in Sulz an den Start gehen würden, hat unsere Erwartungen sogar übertroffen“, sagt Hübner rückblickend. Daher habe man zusammen mit der AOK und der Stadt Sulz entschieden, dass es auf jeden Fall eine Neuauflage geben muss. „Wir sind gespannt, wie viele 2019 mitmachen werden. Erfahrungsgemäß sind es bei der Zweitveranstaltung eher noch mehr.“ Ebenfalls auf den gemachten Erfahrungen des Vorjahrs ba-sierend haben sich die Verantwortlichen der Stadt Sulz zusammen mit Bürgermeister Gerd Hieber und die Veranstalter des WLVs dazu entschieden den Streckenverlauf anzupassen. „Vor allem das Wuhr über den Neckar wollten wir entschärfen – es war Engpass und Ge-fahrenstelle zugleich. Nun laufen wir mehr Richtung Innenstadt und können so den Läuferinnen und Läufern einen sehr ordentli-chen und fast 5 Kilometer langen Rundkurs anbieten“, freut sich Hübner.

Anders als sonstige Sportveranstaltungen richtet sich die AOK-Firmenläufe unter dem Dach der Firmenlaufserie BW-Running an jedermann und jedefrau. „Es geht nicht um Höchstleistung, sondern um den gemeinsamen Spaß an Bewegung im Kollegenkreis“, ver-deutlicht Harald Rettenmaier, stellvertretender Geschäftsführer der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, das Ziel der Veranstalter. Auf der rund fünf Kilometer langen Strecke seien neben Läufern auch Walker herzlich willkommen. „Wir wollen gerade auch Menschen erreichen, die sonst nicht gezielt die Sportschuhe schnüren.“

Auch 2019 ist Sulz‘ Bürgermeister Gerd Hieber wieder von Anfang an in die Vorbereitungen des 2. AOK Firmenlaufs ins Sulz invol-viert. „Eine Erstveranstaltung birgt ja auch immer eine gewisse Un-sicherheit und wirft viele Fragen auf. Was wir aber 2018 beim Fir-menlauf in Sulz erleben durften, übertraf alle Erwartungen. Die prognostizierte steigende Teilnehmerzahl mündet in einer Modifika-tion unserer schönen Strecke. Wir lernen bei jedem Lauf dazu und versprechen: sie wird noch attraktiver!“, so Hieber, der auch 2019 die Strecke wieder selbst in Angriff nehmen wird. Hieber ist zu hundert Prozent sicher: “Zusammen mit dem WLV und dem TV Sulz 1860 e.V. werden wir für einen reibungslosen Ablauf und einen stim-mungsvollen Abend sorgen. Wir freuen uns, dass wir mit dem AOK Firmenlauf die größte Breitensportveranstaltung in Sulz a. N. erneut anbieten können.“

Übrigens: noch bis einschließlich Montag, 15. Juli (12.00 Uhr) sind Anmeldungen zum 2. AOK Firmenlauf Sulz am Neckar online auf www.bw-running.de möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro pro Person, für AOK-Versicherte gibt es eine Ermäßigung von zwei Euro. Aktuell liegen bereits gute 600 Anmeldungen vor. „Die Team-Captains sammeln meist recht lange und stellen die Meldung erst kurz vor Meldeschluss ein. Von daher gehen wir davon aus, dass die 700er-Marke dieses Jahr noch fällt. Der Sulzer Firmenlauf hätte dieses Ergebnis definitiv verdient“, sagt WLV-Mann Hübner.



Facebook

Holt euch unsere brandneue BW-Running App!

BW Running App für Android

BW Running App für Apple iOS